WIR … sind international gut aufgestellt

Schon der Name verrät es: die ANWR GROUP ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus aktiv. Mit einem Geschäftsvolumen von über acht Milliarden Euro zählt unsere Gruppe zu den erfolgreichsten kooperativen Unternehmernetzwerken in ganz Europa. Mittlerweile wird ein Drittel davon außerhalb Deutschlands erwirtschaftet – mit steigender Tendenz.

Gebündelt werden diese Aktivitäten in der ANWR GARANT International mit Sitz in Düsseldorf. Dort laufen die internationalen Fäden zusammen. Dennoch gilt auch für unser Unternehmen: Think global, act local! Über eigene Landeseinheiten stellen wir sicher, dass wir auch die Sprache unserer Händler in den jeweiligen Ländern sprechen und sehr nah am Markt und unseren zahlreichen Geschäftspartnern – ob Händlern oder Industriepartnern – sind.

Die Beneluxstaaten Niederlande und Belgien, Frankreich und die südlichen Nachbarn Österreich und die Schweiz sind unsere Kernmärkte, gefolgt von den skandinavischen Ländern Schweden, Norwegen und Finnland. Darüber hinaus betreuen wir auch Händler in Polen, Estland, Lettland, Tschechien und der Slowakei.

Globalisierung auf Markt- und Beschaffungsseite

Allerdings beschränken wir uns in unseren internationalen Aktivitäten nicht nur auf die Betreuung der lokalen Händler. Auch im Einkauf und in der Logistik sind wir weltweit tätig. So liegt einer unserer Schwerpunkte auf der internationalen Beschaffung von Schuhen, Sportartikeln oder Lederwaren.

Zahlreiche dieser Artikel werden heute in Fernost produziert, so dass sich beispielsweise unsere Einkäufer sehr gut in den asiatischen Produktions- und Beschaffungsmärkten auskennen. Selbstverständlich macht uns das auch als Arbeitgeber für Menschen attraktiv, die in einer global erfolgreichen Unternehmensgruppe internationale Luft schnuppern möchten.

Wachstumspotenziale weiter nutzen

Unseren internationalen Anteil wollen wir weiter ausbauen. Zum einen können wir in den Märkten, in denen wir bereits vertreten sind, noch weiter wachsen und Marktanteile hinzugewinnen. Zum anderen ist auch die Erschließung weiterer Auslandsmärkte nicht ausgeschlossen. Wir sind überzeugt, dass wir unsere Vorreiterrolle in kooperativen Handelssystemen europaweit ausbauen werden.